2-Tage Intensiv-Seminar

Entgehen Sie formalen "Stolperfallen" bei der Protokollerstellung

Protokoll- und Schriftführung des Betriebsrats

Störer für den FFB Online Campus

Der Gesetzgeber hat genau festgelegt, was der Betriebsrat wann und wie schriftlich festhalten muss. Diese formalen Vorgaben sind unbedingt einzuhalten, da sonst z.B. Stellungnahmen des Betriebsrats bei Verfahren vor dem Arbeitsgericht nicht gewertet werden können.

Auf den Punkt gebracht:

Nach dem Seminarbesuch sind Sie in der Lage, Protokolle aller Art schnell und in der richtigen Form aufzunehmen, zu erstellen und zu überprüfen. Sie wissen, was der Schriftform bedarf und wie Sie richtig formulieren, um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Sie erfahren, welche gesetzlichen Mindestanforderungen es gibt und welcher zusätzliche Inhalt empfohlen wird. Inkl. ordnungsgemäße Beschlussfassung in der Praxis.

Paragraf Icon

Teilnahmeberechtigte Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 BetrVG und Sekretäre/Sekretärinnen des Betriebsrats nach § 40 BetrVG

  • Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für Protokoll- und Schriftführer des Betriebsrats gem. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.
  • Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für diejenigen Betriebsratsmitglieder gem. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich, die sich im Rahmen der Betriebsratsarbeit besonders mit den entsprechenden Sachbereichen befassen.
  • Für Sekretäre und Sekretärinnen, die nicht Mitglied des Betriebsrats sind, kann die Freistellung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber nach § 40 BetrVG erfolgen.

Jetzt Info-PDF herunterladen


Die Schwerpunkte des Seminars

  • Zur Bedeutung der Protokoll- und Schriftführung im BR
  • Protokollführung
  • Verfahrensvorschriften beachten
  • Schriftführung
  • Effiziente Organisation von Protokoll- und Schriftführung
  • Beschlussfassung des Betriebsrats
  • Informationsbeschaffung und -bereitstellung im Betriebsrat