2-Tage Intensiv-Seminar

Aufgaben von Betriebsrat und Wahlvorstand bei Vorbereitung und Durchführung der Betriebsratswahlen

Betriebsratswahlen 2022


Sie denken über die Neugründung eines Betriebsrats nach? Gerne schulen wir Sie individuell zu diesem Thema.

Jetzt Anfragen

In 2022 steht in allen Betrieben wieder die reguläre Wahl des Betriebsratsgremiums an. Die umfangreichen Regelungen zur Betriebsratswahl sind Thema dieses Seminars. Dabei wird auch Betriebsrätemodernisierungsgesetz berücksichtigt.

Auf den Punkt gebracht:
Sie erhalten wichtige Tipps zum normalen und vereinfachten Wahlverfahren. Sie erfahren, auf welche Formalien und Fristen zu achten ist und erkennen, wie Verfahren zügig durchgeführt und Wahlanfechtungen vermieden werden können! Um Verfahrensfehler zu vermeiden, ist es ratsam, dass mind. zwei Arbeitnehmer/-innen, die mit der Durchführung der Betriebsratswahl beauftragt sind, teilnehmen.


Die Schwerpunkte des Seminars

  • Voraussetzungen für die Betriebsratswahl
  • Bestellung des Wahlvorstands
  • Wahlberechtigung und Wählerliste
  • Wahlausschreiben und Wahlvorschläge
  • Persönlichkeitswahl oder Listenwahl
  • Wahlgang und Wahlversammlung
  • Stimmauszählung
  • Wahlanfechtung
  • Wahlschutz
  • Praxisarbeit

Jetzt Info-PDF herunterladen


Von A bis Z: Alles über die Betriebsrats-Wahl

In unserem Wissenbeitrag beantworten wir wichtige Fragen zur rechtssicheren Betriebsratswahl. Jetzt weiterlesen ...

  • Seminar-Inhalte
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Referenten

Voraussetzungen für die Betriebsratswahl

  • Betrieb, Gemeinschaftsbetrieb, Betriebsteile
  • Normales oder vereinfachtes Wahlverfahren

Bestellung des Wahlvorstands

  • Ablauf der Bestellung
  • Aufgaben anhand von Checklisten

Wahlberechtigung und Wählerliste

  • Mindestsitze des Geschlechts in der Minderheit mit Praxisarbeit

Wahlausschreiben und Wahlvorschläge

  • Wer darf vorschlagen? Wer darf gewählt werden?
  • Bedeutung von Fristen in der Praxis
  • Mängel bei den Vorschlägen – was tun?

Persönlichkeitswahl oder Listenwahl


Wahlgang und Wahlversammlung


Stimmauszählung

  • Feststellung des Wahlergebnisses mit Praxisarbeit
  • Verteilung der Mandate bei Persönlichkeits- oder Listenwahl unter Beachtung der Mindestsitze für das Minderheitengeschlecht

Wahlanfechtung

  • Fristen und Voraussetzungen
  • Was kann der Wahlvorstand bei Anfechtung unternehmen

Wahlschutz

  • Behinderungsverbot der Wahl
  • Schutz für Wahlbewerber und Wahlvorstand

Praxisarbeit

  • Ermittlung der Mindestsitze des Minderheitengeschlechts
  • Verteilung der Sitzung bei Persönlichkeits- oder Listenwahl
Paragraf Icon

Teilnahmeberechtigte Betriebsräte/Wahlvorstände nach § 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 20 Abs. 3 BetrVG

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 20 Abs. 3 BetrVG für folgende Personen erforderlich:

  • Betriebsräte, die für die Vorbereitung und Durchführung der Wahl verantwortlich sind
  • Mitglieder der Wahlvorstände

Marcus Schwarzbach

hat langjährige Erfahrung als stellv. Betriebsratsvorsitzender.
mehr

Außerdem war Herr Schwarzbach Wirtschaftsausschuss-Vorsitzender in einem Finanzdienstleistungsunternehmen. Er ist Berater in Mitbestimmungsfragen, unterstützt im Rahmen seiner Beratungstätigkeit Betriebsräte bei der Strategieentwicklung in Veränderungsprozessen und Konfliktvermittlung. Er ist Mitautor des Handbuches "Betriebsrat professionell", das sich sozialen Kompetenzen von Betriebsratsmitgliedern widmet. Derzeit ist er Autor von Fachzeitschriften für Betriebsräte wie "Arbeitsrecht im Betrieb" oder "Computer und Arbeit" und seit Jahren als Referent für Betriebsräte tätig.

Wolfgang Poenitz

war langjährig als freigestelltes Betriebsratsmitglied in einem großen Pharmaunternehmen tätig.
mehr

Hier hat er in führender Verantwortung im Betriebsrat, Gesamtbetriebsrat und Wirtschaftsausschuss viel Erfahrung und Fachkompetenz sammeln können. Seit über 10 Jahren ist er als Referent im Bereich der Schulung von Betriebsräten tätig sowie als ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- und Sozialgericht.

Unverbindliche Reservierung

Mit Ihrer Reservierung helfen Sie uns die Kapazität der Veranstaltung besser zu planen.

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren und informiert bleiben!
Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.